Die Herausforderung
Ein Gastronomiekonzern aus Großbritannien mit einem jährlichen Umsatz von £600 Millionen erzielte nicht die gewünschten Ergebnisse und war Gegenstand eines Leveraged Buyouts. Jedoch verließ einer der finanziellen Investoren das Unternehmen und nahm das Managementteam mit sich. Ein Management-Beratungsteam wurde eingesetzt, um eine strategische Bewertung durchzuführen.

Die Lösung
Der EIM Interim Manager leitete ein Change Management Programm. Dies beinhaltete das Aufsetzen eines neuen Business Plans mit dem existierenden Finanzdirektor, der für den täglichen Betrieb zuständig war. Der EIM Interim Manager beendete den Auftrag der Managementberatung nach vier Wochen und entwickelte verschiedene Projekte, um die Geschäftsfunktionen zu verbessern, die er gleichzeitig leitete. Nach sechs Monaten löste sich EIM vom Unternehmen, und der Finanzdirektor des Konzerns wurde zum Geschäftsführer befördert.

Das Ergebnis
Nach 18 Monaten war das Unternehmen auf dem Weg zu einem erfolgreichen Exit.


<< Zurück zur Beitragsübersicht