Die Herausforderung
Ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Markt für Natursteine produzierte mehr als 200 Sorten an Marmor, Schiefer, Granit und weiteren Steinen in seinen eigenen Fabriken und Steinbrüchen in acht Ländern und verkaufte seine Produkte in 60 Ländern. Einige Private-Equity-Unternehmen erwarben das Unternehmen, welches 2006 durch die Fusion von 70 Unternehmen gegründet wurde. Das Unternehmen war stark fremdfinanziert, mit erheblich syndizierten Anleihen von einigen Hundert Millionen Euro. Die finanzielle Berichttransparenz musste verbessert werden, und eine Eingliederung war voll im Gange. Zwei Jahre später fielen aufgrund einer Krise im Baugewerbe die Umsätze um 40 % und das EBITDA um 70 %. Es war klar, dass das Unternehmen bald kein Geld mehr haben würde. Das Unternehmen begann damit, einen kompletten Restrukturierungsplan zu implementieren, einschließlich industrieller Betriebseffizienz, Kostensenkung und Turnaround der Organisation. Die Gläubigerbanken stimmten zu, die Schulden umzustrukturieren. Zur gleichen Zeit drängten die Banken auf eine Verstärkung des Management-Teams, um sowohl den betrieblichen Turnaround und die Restrukturierungen zu beschleunigen als auch Sichtbarkeit und Transparenz zur Leistungsverbesserung zu erhalten.

Die Lösung
Der EIM Interim Manager mit weitreichender Erfahrung mit Turnarounds und gutem Ruf in der Private-Equity- und Banking-Gemeinschaft übernahm die Kontrolle des Unternehmens als Verantwortlicher für die Restrukturierung. Die Bewertung des Interim Manager-Kandidaten war ein langer und schwerer Vorgang, da sie die Zustimmung des Managements, der Eigentümer und der Gläubigerbanken benötigte. Es wurde auch klar, dass der Turnaround-Plan des Unternehmens unzureichend war. Innerhalb von vier Wochen erstellte der EIM CRO die erste genaue, umfassende Übersicht der finanziellen Situation und präsentierte den Aktionären, dem Management und den Banken einen radikaleren Handlungsplan. Der CRO organisierte die Finanzabteilung neu und ersetzte den Finanzabteilungsleiter, um die Berichterstattung zu verbessern und einen klaren Überblick zu Kosten und Mitteln zu schaffen. Der Vertriebsabteilungsleiter wurde auch ersetzt und die Vertriebsfunktion neu organisiert. Der Betrieb in den USA, welcher der größte außerhalb Spaniens war, wurde aufgrund des schlechten Managements und der groben Minderleistung neu strukturiert.

Das Ergebnis
Trotz der andauernden Branchenkrise sanken die Verkäufe nicht weiter und stiegen in einigen wichtigen Märkten sogar wieder. Das Management-Team fühlte sich gestärkt, und das Unternehmen erhielt das Vertrauen der Banken zurück. Das Eigentum des Unternehmens wurde 2010 auf die Banken übertragen, da die Banken das Unternehmen verwalten wollten, anstatt die Schulden wieder umzustrukturieren. Der Auftrag des EIM Interim Managers endete, jedoch wurde der CRO von EIM als Teil des obersten Management-Teams des Unternehmens fest angestellt.



<< Zurück zur Beitragsübersicht